VOM-BLUTSBERGER-SCHATTEN
VOM-BLUTSBERGER-SCHATTEN

Seit dem 1.4.2016 Mitglied im RWS LG Bayern

Seit dem 19.1.2016 vom Veterinäramt geprüfte und zugelassene Zuchtstätte.

 

Magic Mamba vom Sutumer Grund 

hat am 24.6.2017 ihre ZTP mit 96,5 von 100 Punkten Bestenden .

Wesen Vorzüglich Formwert Vorzüglich 

 

Wurfplanung Frühjahr/Sommer 2018 

 

VDH/FCI Papiere 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

----------------------------------------

In den Letzten Wochen haben wir viele Erfahrungen gemacht, sowie Tipps bekommen welche wir gerne weitergeben möchten.

 

Ein Schäferhund ist erst mit 18 Monaten ausgewachsen dabei werden Rüden 35 bis 40 kg schwer und Hündinnen 23 bis 28 kg.

Ihr Welpe darf auf keinen Fall zu schnell wachsen, er bekommt bis zum 4. Monat spezielles Welpenfutter und wird dann auf Normalfutter umgestellt wir füttern hier Belcando Getreidefrei. 

Wächst ein Welpe zu schnell,kommen die Knochen nicht hinterher und nehmen schaden (HD/ED) um HD und ED entgegenzuwirken gibt es beim Tierarzt speziell für die Wachstumsphase Zusatzmittel wir geben hier Canicox-HD Gelenktabletten zugegeben sind sie etwas Teurer 40 Euro für ca 2 Monate  aber ihr Hund wird es ihnen mit gesunden stabilen Knochen danken.

Da es keine Tabelle gibt was mein Hund in welchen Alter wiegen darf, gibt es hier eine Faustregel.

Wenn man ihm über das Fell streift sollten die Rippen zu spüren sein sowie der Bauch sollte sich vom Brustkorb unterscheiden. Kurz gesagt einem zu dünnen Hund geht es besser wie einem zu dicken Hund. 

 

Auch darf man mit einem Welpen nicht zu weit laufen hier gilt pro Lebenswoche eine Minute das Heist ist ihr Welpe 20 Wochen alt , sollte man nicht mehr als 20 Minuten Laufen was jedoch nichts mit dem herumtollen im Garten zu tun hat .

Auch Treppen sollte er die ersten Monate nicht Steigen. 

 

Ein Hund sollte auch keine Knochen essen ( jeglicher art ) da sich diese im Magen und Darm festsetzen  können und  operativ entfernt werden müssen. Hier geben wir Pansen Kauknochen oder Rinder und Schweineohren welche zum Trainieren und stärken der Gebissmuskulatur wichtig sind. Besonders bei Akasha ist uns aufgefallen, das sie das auch braucht da sie sonst alles annagt. 

 

Wo wir schon beim nächsten Thema wären. 

Räumt alles weg was euch lieb ist euer Welpe frisst euch wirklich alles zusammen von der Weihnachtsdekoration bis hin zum lade oder Stromkabel und denkt auch ganz wichtig an eventuell giftige Pflanzen. (Weihnachtsstern u.s.w.)

Wenn euer Welpe allein zu haus ist sucht er sich seinen Beschäftigung!!!!

 

Wundert euch nicht wenn euer Welpe seinen eigenen Kothaufen ist oder den anderer das sei völlig  normal klingt eklig , ist aber so.

 

Um spätere Ängste und  Aggressionen anderen Hunden gegenüber zu vermeiden, und für das lernen verschiedener Umwelteinflüsse empfehlen wir ab der Zwölften Woche eine Welpenschule.

hier lernen sie spielerisch mit anderen Hunden umzugehen, das beißen auch wehtun kann, auf ihren Namen zu hören und und und 

 

Was Passiert wenn sie ihren Welpen holen 

 

Alle Vorbereitungen sind getroffen, der Termin zum

Abholen des Welpensteht an.

Das Welpenhalsband und die Leine kann man bereits zur Abholung

des Vierbeiners mitnehmen.

Für den Transport mit dem Auto gilt, das zumindest eine Decke

benötigt wird.

Sind Sie nun mit Ihrem kleinen Racker zu Hause angekommen,

geben Sie ihm erst einmal genügend Gelegenheit,sein neues Zuhause

ausgiebig zu untersuchen und zu beschnüffeln.

Lassen sie es nicht zu das alle Familienmitglieder gleichzeitig auf ihn

einstürmen. In den ersten Stunden ist Behutsamkeit angebracht,damit

der neue Mitbewohner nicht durch die Vielzahl der neuen Eindrücke

verängstigt wird.

Setzen Sie ihn immer wieder einmal in seinen Schlafkorb hinein und

beschäftigen Sie sich dort eine Weile mit ihm. Verbinden Sie dies von

Anfang an mit dem Kommando "Hundekorb", damit wird er bald

verbinden, dass dies sein Platz ist und schnell lernen, auch auf

Kommando dorthin zu gehen.

Hat sich die erste Aufregung etwas gelegt, zeigen Sie Ihrem

Welpen seinen Wasser- und Freßnapf, lassen sie diese immer am

selben Ort, damit er sie leichter finden kann.

Ein achtwöchiger Welpe muß vier Mahlzeiten am Tag erhalten, nach unserer jahrelangen

Erfahrung hat sich aber gezeigt das ein Hund, wenn er von Anfang an daran gewöhnt ist sich

jederzeit Trockenfutter nehmen zu können, nur die tatsächlich von ihm benötigte Menge

verteilt

auf mehrere kleine Mahlzeiten am Tag frist, diese Hunde schlingen nicht, überfressen sich nicht

(keine Gefahr der Magendrehung !) und bleiben schlank.

Eine Futterumstellung darf nur langsam erfolgen. Am besten bleiben Sie bei dem verwendeten

Futter, da es optimal auf die Bedürfnisse des Welpen ausgerichtet ist.Sollten Sie jedoch einen

Futterwechsel vornehmen müssen, mischen Sie hierfür nach und nach das mitgegebene Futter

mit anderem Futter.

Nach dem Füttern bringt man den Welpen sofort nach draußen, damit er sich lösen kann, ebenso

wenn der junge Hund nach dem Schlafen aufwacht.

Beachten Sie, dass ein Welpe zunächst noch sehr viel Schlaf braucht, ein

Bedürfnis, dem man unbedingt Rechnung tragen sollte. Zur

Erleichterung der Eingewöhnung stellen Sie in der Nacht das

Körbchen am besten an Ihr Bett, so können Sie am schnellsten

merken ob der Kleine nach draußen muß. Lassen Sie es jedoch nicht zu,

auch wenn er noch so "hilflos und verloren" wirkt, das Sie den Welpen

mit ins Bett nehmen.

Damit tun Sie sich und dem Kleinen keinen Gefallen. Streicheln Sie ihn

lieber von Ihrem Bett aus in den Schlaf.

Die zärtliche Berührung mit Ihrer Hand wird ihm die Geborgenheit und

das Vertrauen geben um einem neuen aufregenden Tag

entgegenzuträumen.

Fotsetzung folgt  

Druckversion Druckversion | Sitemap
© From-the-Snowflake